ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN VON YOGAWALD

Yogawald
Arnoldstraße 47
22765 Hamburg

 

1. Vertragsschluss

Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Verträge zwischen Yogawald (Studio) und ihren Kunden, sofern im Einzelfall nichts Abweichendes vereinbart wurde. Als Kunden gelten all diejenigen Personen, die von Yogawald die Berechtigung zur Inanspruchnahme des Kurs- und Veranstaltungsangebotes erwerben bzw. erworben haben (Kunden).

Vertragsschluss und Buchung

Verträge zwischen dem Studio und den Kunden kommen durch Angebot und Annahme im Sinne der §§ 145 ff. BGB zu Stande. Die Anmeldung zu bzw. die Buchung von durch die Gesellschaft angebotenen Yogakursen, Massagen, Workshops, Yoga Retreats oder sonstigen Dienstleistungen und Veranstaltungen (Veranstaltungen) stellt ein verbindliches Angebot des Kunden auf Abschluss eines entsprechenden Vertrages im Sinne des § 145 BGB dar, wobei die Anmeldung/Buchung per E-Mail, Brief, Telefon, Online- oder Anmeldeformular vor Ort sowie über die Sportmarktplattform Eversports (Eversports) (https://www.eversports.de) erfolgen kann. Die Annahme durch die Gesellschaft erfolgt durch den Versand einer Anmelde- bzw. Zahlungsbestätigung per E-Mail (ggf. durch Eversports) bzw. Vertragsunterschrift.

Eine Teilnahme an gebuchten Veranstaltungen ist vor Entrichtung des vollständigen Rechnungsbetrages ausgeschlossen, sofern nichts hiervon Abweichendes vereinbart wurde. Die Zusage für einen Platz in einem Workshop wird erst verbindlich, wenn die jeweiligen Gebühren vollständig bezahlt sind.

 

2. Zeitkarten und Mitgliedschaften

Zeitkarten:
– Probestunden, Einzelkarten, 5er und 10er Karten können nur bar oder per EC Karte im Studio gekauft werden. Anzahlungen oder Teilzahlungen sind nicht möglich.
– Zeitlich limitierte 10er Karten können nur im festgelegten Zeitraum abtrainiert werden. Eine Verlängerung des Zeitraums ist nicht möglich. Nach Ablauf der sechsmonatigen Laufzeit verliert die Karte ihre Gültigkeit.
– Bei Krankheit von mehr als drei Wochen Dauer kann eine zeitlich limitierte 10er Karte gegen Vorlage eines ärztlichen Attestes um den Zeitraum der Krankheit kostenfrei verlängert werden. Bitte informiere uns dazu per Email: studio@yogawald.de
– Einmal geleistete Zahlungen werden nicht rückerstattet.
– Alle Karten sind personengebunden und nicht übertragbar.
– Der Kunde ist berechtigt, alle regelmäßigen Kurse im Angebot von Yogawald in Hamburg zu nutzen. Ausgeschlossen davon sind Workshops, Events, Specials und Privatstunden.
Mitgliedschaften :
– Die Mitgliedschaft ist fortlaufend und verlängert sich automatisch jeden Monat. Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate zum Monatsende.
– Bei einer Mitgliedschaft erfolgt die Bezahlung monatlich per Lastschrift, die jeweils bis zum 05. des Monats auf unserem Konto eingegangen sein muss. Solltest Du eine Mitlgiedschaft innerhalb eines laufenden Monats abschließen, entspricht der Beitrag für diesen bereits begonnenen Monat dem entsprechenden Anteil aus dem Monatsbeitrag.
– Bei nicht geleisteter Überweisung und entsprechender Mahnung erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 5€.
– Einmal geleistete Zahlungen werden nicht rückerstattet.
– Alle Mitgliedschaften sind personengebunden und nicht übertragbar.
– Der Kunde ist berechtigt, alle regelmäßigen Kurse im Angebot von Yogawald in Hamburg zu nutzen. Ausgeschlossen davon sind Workshops, Events, Specials und Privatstunden.
– Eine außerordentliche Kündigung ist nur im Falle einer schwerwiegenden und dauerhaften Verletzung/Erkrankung und mit Attest eines Arztes oder aber einem Wegzug aus Hamburg möglich, sofern der neue Wohnsitz mindestens 40km vom Yogawald Studio entfernt ist. Die Kündigung muss schriftlich an Yogawald, Linda Walden, Arnoldstraße 47, 22763 Hamburg erfolgen.
– Bei Krankheit von mehr als drei Wochen Dauer kann eine Mitgliedschaft gegen Vorlage eines ärztlichen Attestes um den Zeitraum der Krankheit kostenfrei verlängert werden. Bitte informiere uns dazu per Email: studio@yogawald.de
– Nimmt der Kunde die angebotenen Leistungen nicht in Anspruch, entbindet ihn dies nicht von der Verpflichtung, die monatlichen Zahlungen zu leisten. Ein Anspruch auf Rückforderung bereits geleisteter Zahlungen besteht nicht. Ebenso wenig besteht ein Anspruch auf die Herabsetzung der monatlichen Raten.

 

3. Kursangebot und Öffnungszeiten

Wir behalten uns vor, unser Kursangebot bzw. unsere Öffnungszeiten in zumutbarer Weise zu ändern. Dies gilt insbesondere für kurzfristige Schließungs- und Wartungsarbeiten. Das Studio ist berechtigt, innerhalb jeden Jahres bei Umbauarbeiten oder ähnlichen organisatorischen Gründen bis zu zwei Wochen zu schließen, ohne daß dadurch die Zahlungsbedingungen berührt werden. Gleiches gilt für eventuelle 14tägige Betriebsferien, die frühzeitig für die Kursteilnehmer per Aushang bekannt gegeben werden. An und zwischen gesetzlichen Feiertagen kann es zu einer Reduktion der Kurse oder zu einem Ausfall kommen. Ein Anspruch auf Vergütung besteht nicht, da dies bereits in der Preiskalkulation berücksichtigt wurde.

 

4. Workshops

Online-Anmeldung und Zahlungsmodalität:
Mit einer Buchung werden unsere AGBs akzeptiert. Eine Anmeldung zu einem Workshop ist beidseitig verbindlich. Das heißt, Du hast einen Anrecht auf einen Platz beim jeweiligen Workshop und das Studio auf den fälligen Rechnungsbetrag.
Nach Absenden der Online-Anmeldung erhältst Du eine Email-Bestätigung mit allen weiteren Informationen von uns. Wir bitten Dich, den fälligen Rechnungsbetrag umgehend nach Erhalt der Anmeldung auf unser Konto zu überweisen.
Erstattungsmodalität/Stornierungen:
Bitte beachte, daß wir den überwiesenen oder fälligen Betrag bei einer Stornierung nicht komplett rückerstatten können. Solltest Du selbst nicht am Workshop teilnehmen können, kannst Du Deinen Platz jedoch an eine andere Person übergeben. Wir bitten Dich, uns dazu rechtzeitig per Email zu informieren (mindestens 5 Stunden vor Workshopbeginn).
Bei einer schriftlichen Stornierung (per Email/Post) bis acht Wochen vor Workshopbeginn erstatten wir die Anmeldegebühr abzüglich 10€ Bearbeitungsgebühr. Ab acht Wochen bis vier Wochen vor Workshopbeginn erstatten wir Dir 50% des kompletten Workshopbeitrags zurück. Innerhalb der letzten vier Wochen vor Beginn des Workshops ist eine Erstattung des Workshopbeitrags ausnahmslos ausgeschlossen, auch bei Vorlage eines ärztlichen Attestes. Gutschriften o.ä. sind nicht möglich.
Wir behalten uns vor, bei nicht vorhersehbaren Ereignissen (z.B. Krankheit des Dozenten o.ä.) oder dem Nicht-Erreichen der Mindestteilnehmerzahl den Workshop zeitlich zu verlegen, einen Ersatz-Lehrer zu stellen oder den Workshop abzusagen. Bei einer zeitlichen Verlegung des Workshops können die Teilnehmer zwischen der Teilnahme am Ersatz-Termin oder einer Rückerstattung der bereits geleisteten Workshopgebühr wählen.

Sollte der Workshop von unserer Seite aus ersatzlos abgesagt werden, erstatten wir die Workshopgebühr natürlich zu 100% zurück. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers, insbesondere Schadensersatzansprüche wie z. B. Reise- oder Hotelkosten bei Änderungen oder Absage eines Workshops, bestehen nicht.

 

5. Retreats

Online-Anmeldung und Zahlungsmodalität:
Mit einer Buchung werden unsere AGBs akzeptiert. Eine Anmeldung zu einem Retreat ist beidseitig verbindlich. Das heißt, Du hast einen Anrecht auf einen Platz beim jeweiligen Retreat und das Studio auf den fälligen Rechnungsbetrag.
Nach Absenden der Online-Anmeldung erhältst Du eine Email-Bestätigung mit allen weiteren Informationen von uns. Wir bitten Dich, den fälligen Rechnungsbetrag umgehend nach Erhalt der Anmeldung auf unser Konto zu überweisen.
Erstattungsmodalität/Stornierungen:
Die Preise für Retreats sind abhängig von Hotelzimmerverfügbarkeiten und –kosten. Für jedes Retreat gibt es in den ausführlichen Informationen einen Hinweis, bis zu welchem Datum ein bestimmter Festpreis garantiert werden kann und bis zu welchem Datum das Retreat zu welchen Konditionen storniert werden kann. Diese individuellen Erstattungsmodalitäten werden mit der Online-Anmeldung zum Retreat akzeptiert.
Innerhalb der letzten 14 Tage vor Retreatbeginn ist eine Rückerstattung ausnahmslos ausgeschlossen.
Sollte ein Retreat von unserer Seite nicht zu Stande kommen (z.B. wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wurde), erstatten wir den gezahlten Betrag natürlich zu 100% zurück. Eigens geleistete Kosten für An- und Abreise, etc. werden im Falle einer Absage durch uns nicht erstattet und sind auf eigenes Risiko zu tragen. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers bestehen nicht.

Im Falle einer Krankheit des Lehrers kann das Retreat mit einem Ersatz-Lehrer stattfinden bzw. bei Retreats mit zwei Lehrern das Retreat auch nur mit einem Lehrer stattfinden.

Es besteht kein Widerrufsrecht für Verbraucher, § 312g Abs. 2 S. 1 Nr. 9 BGB. Bei der Buchung eines Yoga Retreats handelt es sich um eine Dienstleistung im Zusammenhang mit einer Freizeitbetätigung. Gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB besteht für solche Dienstleistungen kein Widerrufsrecht.

 

6. Haftung

Wir haften für eine ordnungsgemäße Funktion der von uns zur Verfügung gestellten Einrichtungsgegenstände. Wir haften jedoch nicht für Gesundheitsschäden, die die Mitglieder aufgrund der Teilnahme der angebotenen Kurse/Events/Retreats/Workshops erleiden und für selbst verschuldete Unfälle. Für mitgebrachte Wertgegenstände übernehmen wir keine Haftung.

Kunden wird geraten, keine Sach- oder Wertgegenstände mit in das Yogawald Studio oder sonstige Veranstaltungsräume zu bringen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verantwortung für deren Bewachung oder sonstige Sorgfaltspflichten für mitgebrachte Sach- oder Wertgegenstände. Das Deponieren von Geld, Sach- oder Wertgegenständen in durch die Gesellschaft zur Verfügung gestellten Spinden begründet keine Pflichten seitens der Gesellschaft in Bezug auf die jeweils eingebrachten Gegenstände.

Eine Teilnahme an dem Kurs- und Veranstaltungsangebot sollte nur bei voller Gesundheit der Kunden erfolgen. Im eigenen Interesse empfiehlt die Gesellschaft ihren Kunden, dass diese deren Teilnahmeabsicht insbesondere bei speziellen gesundheitlichen Problemen wie körperlichen Gebrechen, vorangegangenen Operationen, Problemen in der Schwangerschaft, etc., vor der Teilnahme an Veranstaltungen der Gesellschaft mit einem Arzt besprechen und bei Anmeldung sowie im Falle der Teilnahme an einer Veranstaltung den Lehrer oder Referenten vor Veranstaltungsbeginn auf bestehende gesundheitliche Einschränkungen hinweisen.

Im Übrigen ist eine Haftung des Studios auf Schadensersatz – gleich aus welchem Rechtsgrund – ausgeschlossen.

 

7. Datenschutz

Die Gesellschaft erhebt, übermittelt, verarbeitet und speichert die aus den jeweiligen Verträgen betreffenden, personenbezogenen Daten, soweit und solange dies für die Begründung, Ausführung und Abwicklung des Vertragsschlusses erforderlich und die Gesellschaft zur Aufbewahrung dieser Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften verpflichtet ist.

 

8. Schlussbestimmungen

8.1

Mit Ausnahme von Yoga Retreats ist Erfüllungsort für sämtliche Leistungen Hamburg.

8.2
Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus der Geschäftsverbindung ist Hamburg. Das beiderseitige Recht, den Vertragspartner an seinem allgemeinen Gerichtsstand in Anspruch zu nehmen, bleibt unberührt.

8.3
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung zur Verfügung. Zur Beilegung können Streitigkeiten an die Online-Schlichtungsplattform der Europäischen Kommission übermittelt werden. Die Nutzung der Seite, die von der Europäischen Kommission verwaltet wird, ist kostenfrei. Die Plattform steht den Kunden zur Verfügung, wenn Sie einen Online-Kauf getätigt haben und innerhalb der EU ansässig sind.

8.4
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).